Strategie streetmafia

Veröffentlicht am 06.01.2015 von .

0
Jetzt spielen!

Street Mafia

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertungen)
Loading...

Fangen wir mit einer kurzen Einleitung an. Man muss erwähnen, dass sich der Autor des Artikels äußerst skeptisch gegenüber der Idee dieses Materials geäußert hat, aber nach einem Weekend, verbracht mit Diebstähle, Kämpfe und typische Gangstererfahrungen, hat er festgestellt, dass er viel Spaß daran hatte, und dass all dieser Hass, den solche ähnliche browser-basierte Überschriften ertragen müssen, nicht immer angemessen ist.

Der Spieler kommt aus dem Gefängnis.Totaler Bedürftiger. Geldlos geworden durch denen die sich in der Vergangenheit geirrt haben, aber haben den riesigen Wunsch von der Welt das zu nehmen, was denen gehört.

Du hast eine Menge Geld in der Tasche und den Wunsch von einem einfachen Mann ein ganz großer Fisch zu werden. Und hier beginnt das Abenteuer. Das Spiel beginnt mit einem gut geformten Tutorial, das den Spieler ausführlich mit den 457 verschiedenen Menüs und andere Sachen, die man auf der Straße tun kann, bekannt macht. Hier kommt die Zahl mit einem guten Sinn, weil wenn man einmal die ganze Mechanik begriffen hat, wird das Spiel richtig spannend – wirklich, die Sachen, die man hier machen kann sind viele, viele, viele…

Der Spieler bekommt eine zweidimensionale Perspektive von einer großen Stadt, die in verschiedenen Straßen geteilt ist. Dort kann er sich frei fühlen zu tun, was immer er will – jeden NPC zusammenschlagen, den er begegnet, oder sein Geld nehmen, ihm helfen, oder was er sonst so möchte. Einen guten Eindruck macht die Tatsache, dass die Optionen für Interaktion viele sind und sich fast nicht wiederholen. Ein einfaches Beispiel – du triffst ein kleines aufgeblasenes Mädchen auf der Straße. Du kannst es erschrecken, das Eis wegnehmen, das Taschengeld wegnehmen, und wenn du in guter Laune bist kannst du es bis zur Schule begleiten. Du hast die Möglichkeit den Dummkopf mit dem glänzenden Auto, der alle schimpft, zusammenzuschlagen. Die NPCs sind unendlich viele, es gibt Polizisten, Mütter mit Kinderwagen, einfache Arbeiter, eingebildete Fußballer, Skateboardfahrer, Hater u. a. soziale Unterschichten.

Street Mafia spielen!

Diese Interaktionen fordern Energie. Für jede von den wird die nötige Energie gezeigt, um die Aktion durchzuführen und das verursachte Risiko. Die Zeiger für den Helden sind sein Leben, seine Energie, Risiko (als Vorstrafenregister), Toxizität und Loansharks – wenn Zinswucher hinter dir her sind, macht nicht so viel Spaß, das garantiere ich. In Abhängigkeit von den Handlungen, fällt oder steigt der Zeiger. Die Regeneration des Zeigers kommt mit der Zeit oder wenn man Kaffee vom Automaten trinkt oder etwas hochprozentiges.

Natürlich wenn du auf der Straße herumläufst und auf Großmaul tust macht dich das nicht zum neuen Toni Montana. Mit dem Ziel in der Hierarchie aufzusteigen, braucht man Respekt, Inteligenz und Kraft. Den Respekt bekommt man nicht einfach so, den muss man sich verdienen. Die Inteligenz steigert sich, wenn man auf verschiedene Kurse geht, an Orten die dafür spezialisiert sind, das gleiche gilt für die Kraft – es gibt Fitnessstudios, wo der Spieler seine Muskeln aufpumpen kann, dafür gibt er aber Geld und verbraucht Energie. Nach und nach steigert sich die Erfahrung des Spielers und somit auch die Stufen. Mit diese Stufen bekommt man Punkte, die man für verschieden Fähigkeiten aufteilen kann.

Das Wichtigste sind aber die Quests, die man erfüllen kann. Ein einfaches Beispiel – solange ich ein spaßiger Vogel auf dem dritten Level war, haben die mich genommen um Wucher Aktivitäten zu tun. In der Stadt gibt es verteilte Ergeignisse, wo der Spieler einschätzen muss, was er tun kann – einen Geschäftsmann erschrecken, ein paar Geschäftsinterviews unterbrechen, und wenn die entsprechende Questquote erfüllt ist, bekommt er seinen Preis. In dem Falle mit den Wucher Aktivitäten habe ich wertvolle Kontakte mit Leuten aus der Unterwelt geknüpft, und auch eine neue Knarre bekommen. Gegenstände im Spiel gibt es viele, und jedes hat seinen Zweck – von Waffen bis Hunde, Autos, Kleider und Laptops. Überhaupt sind die Handlungen im Spiel, die Wege die man gehen kann und überhaupt die Eigenschaften des Spiels sind riesig und dieser Artikel wird mir auf keinen Fall reichen, alle zu beschreiben.

Der Handel ist in dier Mechanik vorhanden – es gibt Schwarzmärkte und Auktionen, wo sich der Spieler mit dem Nötigen versorgen kann. Die Währung im Spiel ist Geld, das Sie alleine verdienen – wenn nicht dann durch Quests, auf der Weise, die Sie ausgewählt haben.

Vielleicht ist der wichtigste Moment die Kämpfe mit den anderen Spielern. Wenn du die anderen Spieler besiegst, sammelst du Respekt, Kraft, Intelligenz und Geld! Es ist möglich in einer Bande zu sein oder eine eigene zu organisieren, so öffnen sich viele Möglichkeiten in der Unterwelt der Bosse.

Im Allgemeinen, als Abschluss kann ich sagen, dass im Gegenteil meiner Erwartungen war die Zeit die ich mir für streetmafia.de genommen habe sehr amüsant. Wenn du dir kein Playstation 4 leisten kannst oder es fängt an langweilig zu sein – sieh dich um – ein Browser kann dir viel Spaß bieten.

Jetzt spielen!

Street Mafia weiterempfehlen!

 


Über den Autor

ist ein Browsergame Spieler seit vielen Jahren. Als leidenschaftlicher Spieler hat er dieses Portal ins Leben gerufen, um Lesern einen Überblick über gute Browsergames zu geben und gute Spiele zu empfehlen.



Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.

Back to Top ↑