News

Veröffentlicht am 09.01.2015 von .

0

Tischtennis vom Sofa aus: Das legendäre Browsergame

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, durchschnittlich 5.00 von 5)
Loading...

Das gute an Browserspielen ist, dass man von überall aus spielen kann, solange man Zugang zum Internet hat. Also warum nicht einen Manager spielen, der sein Tischtennis-Team zu Erfolg führen wird und das Ganze vom Sofa aus. Für das Browserspiel Tischtennis-Manager (siehe tischtennis-manager.com) benötigt man noch nicht mal viel Ahnung von Tischtennis, da man die Manager-Rolle einnimmt und eher Planung und Management Skills gefragt sind.

Die ersten Schritte als Manager

So besetzt man erst mal die Positionen im Team mit den eigenen Spieler und stellt deren Taktik ein. Auch ein Doppel-Spiel ist vorhanden. Dabei kann man die Spieler zwischen aggressive und passiver Spielweise einstellen. Danach stattet man die Spieler mit besseren Schlägern aus. Es ist sogar Möglich, komplett eigenen Tischtennis-Schläger zu kreieren. Dabei unterschieden sich die Materialien, wie Belag und Holzgriff, nicht nur im Preis, sondern auch in den Werten, wie Angriff und Verteidigung. Daher sollte man die Tischtennis-Schläger, entsprechend der Spieler-Taktik und Werten, auswählen. Um sich aber bessere und teurere Schläger leisten zu können, brauchen wir jede Menge Geld. Dies können wir ersten durch Eintrittkarten in unsere eigenen Halle bekommen oder durch Sponsorenverträge.

Tischtennis Manager

Es gibt Tages-Sponsoren, welche man täglich wechseln kann. Dann gibt es noch die Season-Sponsoren und diese können nur einmal pro Season gewechselt werden. Tabellenplatz-Sponsoren können erst nach dem fünften Tag gewählt werden. Alle Sponsoren bieten natürlich unterschiedliche Konditionen und Prämien. Das erwirtschaftete Geld kann man dann wieder vielseitig investieren. So könne wir unsere Halle ausbauen und noch mehr Eintrittskarten verkaufen, neue Ausrüstung kaufen oder auch neues Personal einstellen. Eine kluge Wahl sind natürlich neue Trainer, die unsere Spieler verbessern können. Dabei sollte man aber nicht nur auf den Preis und Leistung des Trainers achten, sondern auch auf das Alter, denn es könnte sein, dass ein älterer Trainer, bereits nach kurzer Zeit in Rente geht und sich der Einkauf somit nicht gelohnt hat.

Das Weihnachtsupdate bringt neue Features

Das neue Update, dass zur Weihnachtszeit eingespielt wurde, machte das Design nicht nur übersichtlicher und benutzerfreundlicher, sondern es gibt auch neue Features, die komplett neue Möglichkeiten bieten. So kann man in der Seasonpause, eigene Spieler an andere Vereine verleihen oder auch selber fremde Spieler nutzen. Auch ein Schwarzmarkt ist hinzu gekommen und dort erhält man spezielle Gegenstände für echtes Geld. Da sich Tischtennis-Manager noch in einer Open-Beta Phase befindet, kann man davon ausgehen, das auch in Zukunft, viele Updates und Erweiterungen folgen.

Tischtennis vom Sofa aus: Das legendäre Browsergame weiterempfehlen!

 


Über den Autor

ist ein Browsergame Spieler seit vielen Jahren. Als leidenschaftlicher Spieler hat er dieses Portal ins Leben gerufen, um Lesern einen Überblick über gute Browsergames zu geben und gute Spiele zu empfehlen.



Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.

Back to Top ↑